Das Miss Bizzy-Prinzip

Alexandrea Abbrederis Simpson ist Autorin des Buches „Das Miss Bizzy Prinzip. Erfolgreich Gründen für kreative, intuitive Köpfe.“ Das Buch ist ein Gründungsratgeber für Kreative.

Trotz der Hektik kurz vor dem Erscheinungstermin, fand Alexandra Zeit für meine Fragen:

Wie beschreibst du „Das Miss Bizzy-Prinzip“ in 3 Sätzen?

Miss Bizzy ist Unternehmensberatung für intuitive und kreative Köpfe. Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Fokussieren und Kreativsein nicht gleichzeitig möglich ist. Ich zeige vielfältige Methoden, wie man sich komplexen wirtschaftlichen Themen sinnesorientiert nähern kann.

P1120518

Wo sind Intuition und Kreativität für dich als Unternehmerin wichtig?

Ich war Gründungsberaterin für Kleinstunternehmen am Wifi. Da ist mir aufgefallen, wie oft Theorie und Praxis auseinander driften. Man darf sich als GründerIn auf Kreativität und Talent verlassen. Es ist ganz wesentlich, Vertrauen in den eigenen Weg zu haben – selbst wenn der sehr unkonventionell ist.

Was liegt dir als Unternehmerin besonders am Herzen?

Mir macht es viel Freude Menschen zu ermutigen, ihrer inneren Stimme zu folgen. Ich möchte ihnen die Basics für ein selbstbestimmtes Berufsleben in die Hand geben. Neben analytischen, strukturierten Arbeiten, ist es auch für mich wichtig, dass ich meiner Kreativität und Intuition folgen kann.

Praktisches Beispiel: Wie kann mir „Das Miss Bizzy-Prinzip“ helfen, sorgfältige Stundenaufzeichnungen zu machen. Zum Beispiel von 9-10.30 Uhr arbeite ich mit Kunde A, dazwischen hab ich 10 min für Kundin B recherchiert, usw.

Selbst Miss Bizzy erlöst dich nicht von trockenen Arbeiten. Das gehört dazu.

Miss Bizzy hilft dir allerdings bei der Kalkulation. Wie viel will ich verdienen? Wie viel Geld brauche ich? Worauf kann ich verzichten?

Geld ist ein Kernthema. Da helfen kreative Denkübungen sich über die eigene Einstellung Gedanken zu machen. Was brauche ich, damit es mir gut geht? Da gehört Geld dazu, aber noch viel mehr. Wie gut geht es mir, wenn ich von meiner Kreativität leben kann?

Wenn ich für mich meine Position zum Thema Geld gefunden habe, dann fällt es mir auch leichter konsequenter Angebote und Rechnungen zu schreiben.

Miss Bizzy kann durchaus sehr bodenständig sein. Es gibt Themen, an denen ich als UnternehmerIn nicht vorbei komme. Unterschiedliche Herangehensweisen helfen, besser Zugang zu finden und sich nicht davor zu verschließen.

Du hast dein Buch „Miss Bizzy“ mittels Crowd Funding finanziert. Warum? Wieso? Wie war’s?

Ich war zu erst mit klassischen Verlagen im Gespräch, die zeigten durchaus Interesse. Allerdings spürte ich dort nicht die Leidenschaft, die ich erhoffte – vor allem nicht für die aufwendige Gestaltung des Buches. So habe ich mich für den Eigenverlag entschieden.

Großer Vorteil des Crowd Funding ist, dass ich direkt mit der Zielgruppe in Kontakt gekommen bin. Ich hab soviel positives Feedback erhalten. Es ist schnell ein Austausch entstanden und „Miss Bizzy“ ist unter die Leute gekommen. Ich habe kostenlose Workshops angeboten, um die Inhalte erlebbarer zu machen. Mein Crowd Funding Coach Wolfgang Gumpelmaier* hat mich gleich zu Beginn vorgewarnt, dass das eine intensive Zeit werden wird. Das war es auch, allerdings hat das Buch gleich den Markttest bestanden, noch bevor es erschienen ist. Und das beste, unser Ziel – die Finanzierung der Druckkosten – haben wir erreicht.

*www.crowdfunding-service.com

Genauere Infos gibt’s hier: www.missbizzy.net

P1120483

Fotos: Alexandra Abbrederis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s